Kostenträger

Da ich eine Privatpraxis für Psychotherapie führe, kann das Behandlungshonorar von Privatkassen, der Beihilfe oder von Ihnen als Selbstzahler übernommen werden. Das Behandlungshonorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Privatversicherte

Die Kosten für die psychotherapeutische Behandlung werden in der Regel von Privatkassen und der Beihilfe übernommen. Die Beihilfe sowie einige private Versicherungen erwarten nach den ersten fünf Sitzungen (probatorische Sitzungen) einen schriftlichen Antrag auf Kostenübernahme weiterer Sitzungen.

Selbstzahler

Eine Therapie als Selbstzahler ist in jedem Fall möglich. Hier entfallen die Antragsformalitäten.